D-Jugend - Young Green Devils

Als Spielgemeinschaft Caputh/Ferch haben wir ein großes und starkes Team in dieser Saison. Ein Teil dieses Teams will ganz oben in der 1. Kreisklasse mitspielen und ein weiterer Teil den Aufstieg in diese Spielklasse ermöglichen. Aus Trainersicht sind beide Ziele absolut möglich, wenn man auf die Potenziale der Spielerinnen und Spieler schaut. Viele von ihnen sind bereits seit 4-5 Jahren aktive Fußballer/innen und als Team sehr gut eingespielt.  

Unsere Jungen und Mädchen der D-Jugend sind im besten Lernalter des Fußballs. Bei entsprechendem Trainings- und Spielangebot bleibt auch großes Interesse an neuen Fußballinhalten erhalten und wir können Schwerpunkte auf Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Taktik legen. In diesem Alter erhöht sich die Spielerzahl und die Feldgröße und somit bekommt das Üben des Zusammenspiels eine besondere Aufmerksamkeit. Angriffe über die Flügel sowie das konsequente Ausnutzen von Standardsituationen können verstärkt trainiert werden. Wir Trainer sorgen auch dafür, dass die Mannschaft weiter zusammenwächst und Erfolg über den Teamgeist entsteht. Dafür organisieren wir Camps, eigene Turniere, gemeinsame Fahrten und Feiern. In diesem Jahr ist auch die Teilnahme an einem Auslandsturnier geplant.

D1 - 2019/2020

D2 - 2019/2020

Auch unsere weiblichen Fußballtalente werden von Diddi Rosenberg ohne Teilnahme am Spielbetrieb trainiert. Jedoch sind auch in der offiziellen D-Jugend Mädchen längst in spielbestimmenden Positionen angekommen.

8. Spieltag - Die Tabellenspitze verloren

Bei kühlen Temperaturen und Nieselregen fuhren wir frohen Mutes nach Neu Fahrland, um gegen die Kickers den Herbstmeister der Staffel auszuspielen. Die vergangenen Spiele gegen Fortuna und Lok Elstal aber auch gegen Falkensee zeigten uns, wo wir uns noch steigern könnten. Doch mit dem Spiel gegen Beelitz im Kopf bestand auch die Gefahr, dass die Kids die Sache zu lockern nehmen! Die Kickers zeigten von der ersten Minute an, dass Sie ebenso wie wir nach vorne kombinieren konnten und besonders über die schnell nachrückende Offensive uns von Beginn an unter Druck setzten. Dennoch konnten wir über eine schöne Kombination von rechts den ersten Treffer bejubeln, bei dem letztlich Dominic den Ball über die Linie brachte. Mit der Führung im Rücken wurden wir dennoch nicht sicherer. Es dauerte daher nur 2 Minuten, bis der 10er der Kickers, zum 1:1 und nach Stellungsfehler der Abwehr und unseres sonst tüchtigen Torwarts gleich darauf das 1:2 schoss. Leider bekamen wir diesen Spieler über die Gesamte Dauer nicht in den Griff. Die Bälle wurden zu schnell verloren oder unpräzise gespielt, so dass auch der gut bewachte Sturm von uns, seine Schnelligkeit nicht einsetzten konnten sondern jeden Ball kraftvoll erobern mussten. Eine weitere Unachtsamkeit beim Abstoß schenkte zudem dem Gegner 2 Minuten vor dem Halbzeitpfiff die Führung zum 1:3. Fahrig ging es auch gleich zur zweiten Halbzeit los, doch dann rappelte sich unsere Mannschaft. Wir wurden druckvoller, hatten mehr Spielanteile und in dieser Phase schlug Jasper von außen so geschickt eine Flanke, dass diese sich hinter den Schlussmann der Kickers im Tor absenkte. Nun war noch einmal Hoffnung da! Es folgten viele spannende Torraumszenen und Flo konnte auch mehrfach zum Schuss kommen, aber der gegnerische Torwart ließ danach keinen Fehler mehr zu. In der Nachspielzeit nutzten die Kickers den offenen Raum durch unsere weit aufgerückte Mannschaft und markierte in einer Phase, in der ein Unentschieden gerecht gewesen wäre - den Schlusspunkt. Die starken Leistungen beider Mannschaften wurden von allen gelobt. Dennoch braucht es gegen solche Gegner von allen Teilen unserer Mannschaft mehr Einsatz- und Siegeswillen, dann freuen wir uns umso mehr auf das Rückspiel im Mai. Hier wird die Kickers ein anderen Gegner erwarten und wir holen uns die Tabellenspitze zurück!

Drucken E-Mail

7. Spieltag - Ein ungleiches Spiel

Am Samstag den 2. November um 10:44 Uhr spielten wir gegen Blau-Weiß Beelitz. In den ersten Minuten standen wir zu eng und nahmen uns selber den Raum, wir kamen trotzdem oft vor das gegnerische Tor. In der achten Spielminute konnte Felix sich durchsetzen und hatte die erste richtige Torchance, traf leider aber nur den Innenpfosten. Die ersten 15 Minuten waren wir ganz klar die Besseren, nur noch ein Tor musste her. Dominic konnte durch einen Fehler des Torwarts, den Ball gewinnen und schoss in der 22. Minute das ersehnte 1-0. Nur 1 Minute danach schoss Jasper aufs Tor - traf erst den Pfosten und dann per Abpraller zum 2-0. Nun hatten wir uns gefunden und spielten unser System. In der 24. Minute hatte Felix sich den Ball erarbeitet und schoss ihm mit 200 Km/h links unten ins Tor. Jetzt war auch Beelitz wach. Mit einigen Aktionen versuchte Beelitz den Anschluss zu finden, wir standen aber gut, sprachen miteinander und machten die Räume zu. Unsere Konter spielten wir schnell und so kamen wir in der 26. Minute durch ein Querpass von Florian zu Dominic, zum nächsten Tor. Auch der 35m-Knaller von Frits ging wie ein Strahl ins Tor. 29 Minuten waren gespielt und Felix setzt mit dem 6:0 ein klares Zeichen zur Halbzeit.

Mit neuen Ideen aus der Spielpause zurück begann Florian in der 31. Minute mit dem ersten Tor. Auch Dominic konnte viel Druck ausüben und erzwang ein Eigentor des Gegners. Bei einem Zwischenstand von 8:0, waren wir in der Lage unsere Positionen mal zu tauschen, um Neues auszuprobieren. Nach Vorlage von Florian in der 40. Minute traf auch Adrian. In den nächsten Minuten hatte Beelitz immer wieder die Möglichkeit bis zur Abwehr durchzukommen. Dank Kati, Leon und Jasper war dort aber meistens Schluss. In der 42. Minute versuchte Henning den Ball abzuwehren und traf außerhalb des Strafraums den Gegner. Freistoß Beelitz: gut geschossen, aber ungefährlich!!! Nun waren wir wieder am Ball und konnten einen schnellen Konter fahren, wo Adrian auf Leon passte und Leon aus 37 m flach unten links das Tor traf. Gefolgt wurde dieser Treffer durch Jaspers Doppelpack (inklusive schönem Kopfballtor!). Jetzt ging es Zack auf Zack. Felix verwandelte in der 54. Minute den Ball zum Tor, gefolgt von Florians Doppelpack in der 56. und 57. Minute. Den Deckel machte unser Geburtstagskind Felix in der 59. Minute zu. Endstand 16-0. 

In Summe ein torreiches und rutschiges Spiel, zum Glück ohne Verletzungen... (Leon, 11 Jahre, CSV)

Drucken E-Mail