Was ist los beim Caputher SV?

Hybridrasen-Einweihung und Promispiel am 15.6.

Vor zwei Jahren entwickelte sich im Verein eine Vorstellung darüber, wie die Sportanlage des Caputher Sportvereins an der Michendorfer Chaussee 34 besser für alle Abteilungen genutzt und modernisiert werden könnte. Ein wichtiger Bestandteil in dieser Sportplatzvision 2022 sind Rasen- bzw. Fußballplätze, die mit einer hohen Qualität und möglichst lange im Jahr nutzbar sind.

Nun ist es Zeit, ganz offiziell den "neuen" Hybridrasenplatz einzuweihen. Dazu haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen. Am 15.6. wird es ein großes Saison-Abschluss-Turnier der Jahrgänge F- bis D-Jugend also aller zwischen 2010 und 2006 geborenen Kicker zwischen 13 und 17:30 Uhr geben. Hier können Caputher die Talente des Fußballnachwuchses bewundern.

Ab 18 Uhr werden wir offiziell die Platzeröffnung feiern und mit einem ganz besonderen Spiel krönen: So wird die Cremé de la Cremé des Caputher Fußballs gegen ein Promiteam bekannter Fußballgrößen antreten. Die Zusagen von Torsten Matuschka, Dariusz Wosz, Rene Rydlewicz, Tomislav Piplica sowie von Ailton haben wir bereits erhalten. Für nur 10 € Eintritt (5€ für Kinder ab 6 Jahren) inkl. einem Freigetränk sind alle Fußballbegeisterten eingeladen diesem Highlight beizuwohnen. Anstoß ist 18:30 Uhr. Wir werden zudem für Grillkost und kühle Getränke vor Ort sorgen und hoffen auf einen wunderbaren Abend!

___________________

Der Vorverkauf der Eintrittskarten findet jeweils von 18-19 Uhr im Sportgebäude an der Michendorfer Chaussee 34 an den folgenden Terminen statt: 23./28.5. oder 4./11./13.6. sowie am 7.6.19 beim Kindersportfest ab 15 Uhr.

___________________

Drucken E-Mail

Turniererfolg der Green Devils im Nachbarort

Die SG Michendorf lud zu Beginn der Osterferien zu einem Turnier die jüngeren D-Jahrgänge aus der Umgebung ein. Ersatzgeschwächt und bei 3°C und leichtem Schneefall reisten wir mit nur einem Auswechsler und Wilhelm als Torwart an. Dennoch glaubten wir an unsere Chance! Gleich im ersten Spiel überzeugten wir mehrfach durch starke Doppelpassstafetten über Adrian, Dominic und Emil. Adrian brachte durch sein Tor auch ein wenig Ruhe ins Spiel gegen Bad Belzig. Die Nr. 4 aus Belzig würfelte aber unsere Abwehr auch mehrmals gefährlich durcheinander. Doch nach perfektem Zuspiel durch Felix von der rechten Seite konnte Jasper auf das abschließende 2:0 erhöhen. Im zweiten Spiel ging es gegen das befreundete Team aus Glindow. Unsere Abwehr mit Kathi, Leon und Frits stand nun bombensicher. Wir waren in diesem Spiel jedoch nicht in der Lage den Ball trotz vieler Chancen ins gegnerische Tor zu bewegen. Fairer Weise muss man aber auch erwähnen, dass die Spieler aus Glindow nicht zu einem einzigen Torabschluss kamen. Nun mussten wir zwei Spiele hinweg warten und fieberten dem dritten Spiel – nun gegen den Gastgeber aus Michendorf - entgegen. Leider fiel Emil verletzungsbedingt aus, so dass wir nicht einmal mehr wechseln konnten. In einem sehr körperbetonten Spiel mit Chance auf beiden Seiten, aber den überzeugenderen Ansätzen bei uns, verletzten sich Frits und Leon, durch sehr robustes Einsteigen des Gegners. Wir sorgten uns schon um Leon’s Einsatzfähigkeit, doch dieser biss die Zähne zusammen und stand auch gegen Juventas Crew Alpha wieder auf dem Platz. Jetzt hielten wir sehr gut gegen die deutlich größeren Spieler mit und konnten durch einen Fernschuss von Dominic und einem Tor nach einem Slalomlauf von Felix das Spiel für uns entscheiden. Auf einmal hatten wir alle Chance, auf einen der vorderen Medaillenränge. Doch dazu waren ein Sieg und möglichst viele Tore gegen Fortuna Babelsberg nötig. Auch im letzten Spiel agierten wir aus einer stabilen und von Kathi geführten Abwehr heraus immer wieder über die Außen gefährlich vors Tor. Nachdem Felix im Zweikampf im 5-Meterraum Torwart und Abwehr beschäftigte, setzte Jasper dem Spuk ein Ende und brachte den Ball über die Linie. Er erhöhte auch 3 Minuten später mit einem sehenswerten Direktschuss nachdem sich Dominic mal wieder sehr gut auf der linken Seite durchsetzen konnte. Adrian belohnte sich anschließend für eine starke Turnierleistung mit seinem zweiten Tor durch einen Weitschuss ins rechte Eck. Auch Leon und Frits kamen noch zu guten Chancen, es blieb aber beim 3:0, womit uns am Ende auch der Turniersieg vor Michendorf und Eintracht Glindow nicht mehr zu nehmen war. Es war eine ganz starke Leistung und Einstellung der Kids. Den schwierigen Bedingungen trotzend! Eine wahre Teamleistung!!

Drucken E-Mail

Wir holen uns den Sportplatz zurück ...

Der gemeinsame Arbeitseinsatz am 30. März war ein voller Erfolg. Über 30 Mitglieder sind der Bitte gefolgt und fassten tatkräftig zu. So wurden u.a.:

- der Vereinsbus und das Vereinsgebäude gewienert und die Fenster geputzt

- Müll aus dem Holzschuppen entsorgt (ein kompletter Container!)

- die Großfeld-Tore abgeschliffen und neu gestrichen

- ein kleines Pflaster für unseren Rasenroboter gelegt

- Pfosten für ein Ballfangnetz auf dem hinteren Kleinfeld einbetoniert

- und vor allem eroberten wir uns ein großen Teil des zugewachsenen Sportplatzes zurück. Nun muss kein Nachwuchsspieler mehr Angst vor Verletzungen oder Schaden an der Trainingskleidung haben, wenn ein Ball mal am Tor vorbei geht und aus dem Dickicht geholt werden muss.

Vermutlich habe ich hier noch einige Aktivitäten vergessen! Daher noch einmal ein großes DANKE an alle Mitwirkende!

Ronny Ufer ließ es sich auch nicht nehmen, für alle Helfer am Ende den Grill anzuschmeißen. Zudem lädt eine so schön saubere und freie Sportstätte zu weiteren Projekten ein und lässt die Sportplatzvision wieder ein wenig in greifbare Nähe rücken.

Der 1. Männermannschaft schien der Arbeitseinsatz ebenfalls gut getan zu haben. So konnte sie am Sonntag gleich wieder einen Punktsieg einfahren. Ob da die frisch gestrichenen Tore eine Rolle spielten? Man kann davon ausgehen ;-)

Drucken E-Mail

KITA Schwimmen im Verein

Aktuell findet unser Schwimm-Kurs für 11 Kinder der KITA Caputh statt. Die Kinder werden mit einem Bus direkt von der Kindertagesstätte abgeholt und zum Schwimmen in die Schwimmhalle Henning-von-Tresckow-Kaserne, Werderscher Damm 21-29, 14548 Schwielowsee gebracht. Anschließend werden sie wieder zur Kita gebracht. Das Angebot findet immer vormittags statt. Die Organisation erfolgt über den Caputher Sportverein und der Kita. Unser Schwimmkurs richtet sich an Kinder ab 5 Jahre die bereits Schwimmen können und ihre Fähigkeiten weiter ausbauen möchten.  Der Kurs findet einmal in der Woche statt immer dienstags im Zeitraum 12.02.19 bis 18.06.19 und umfasst 17 Schwimmeinheiten á 45 Minuten. Schon die Fahrt mit unserem Vereinsbus über die Fähre und anschließender Begrüßung an der Wache ist für die Kinder ein aufregendes Erlebnis. Besonders freuen wir uns, dass wir unsere ganz jungen Seepferdchen zum sicheren Schwimmern weiter führen können. Auf der Nebenbahn schwimmen unsere Soldaten*innen neben den kleinen Kindern. Dies ist für mich immer ein eindrucksvoller Blick in das Becken. Wir wissen, wir sind willkommen. Die Halle ist schon älter und so bleiben wir  auch von einem technischen Defekt nicht verschont. Aktuell der Fall sind wir zum Beispiel am 26.02.2019 mit den Kindern ins blu familie gefahren. Gleich früh um 10 Uhr waren wir fast allein und konnten unseren Schwimmkurs durchführen. Anschließend konnten die Kinder noch ausgiebig plantschen und rutschen. Auch das gehört zur Wassergewöhnung. 02.03.2019 Stefanie Falk

      

Drucken E-Mail

Knappe Kiste aber Edelmetall für die Green Devils aus Caputh

Am 23.2. wollten die E-Jugend es in der Halle noch einmal wissen. Zwei Teams aus Caputh und die Gäste aus Michendorf, Töplitz, Seddin und von Fortuna Babelsberg fochten um Pokale und Medaillen in der Halle am Schulsportplatz. Gleich zum Auftakt deklassierte die erste Mannschaft mit 5:0 die Gäste aus Babelsberg. Ein Sieg der souverän ausgespielt wurde und durch schöne Tore von Lukas, Jasper und Joni markiert war. Die zweite Mannschaft hatte mit einem 0:4 gegen Michendorf den erheblich schwereren Start ins Turnier. Die Sportfreunde von Lok Seddin holten jedoch die Spieler der ersten Mannschaft schnell wieder auf den Boden der Tatsachen herunter. Trotz höherer Spielanteile gelang es uns nicht, den Ball ins gegnerische Tor unterzubringen. 3 Minuten vor dem Ende, nutzen die Gäste einen Konter aus und hielten das Ergebnis bis zum Schluss. Hier waren Teamgeist und Ruhe gefragt, die unsere Jungs leider nicht aufbringen konnten. Auch im nächsten Spiel der E2 gegen Töplitz gingen wir als Verlierer vom Platz mit 1:2, trotz vorangegangener Führung. Den Turniersieg verspielte die E1 dann gegen unsere Nachbarn aus Michendorf. Ein faires und schnelles Spiel konnte der spätere Turniersieger letztlich 1:0 für sich entscheiden und auch hier zeigte unsere Mannschaft Nerven. Fortan steigerten sich aber beide Teams aus Caputh. So gewann die zweite Mannschaft ihr Spiel gegen Seddin durch ein Tor von Luka nach Vorlage durch Juli, der sich gegen drei Spieler durchsetzte. Und auch die erste Mannschaft punktete mit 2:0 gegen Töplitz. Dieses Mal trauten sich Oskar und Karl stärker in die Zweikämpfe und brachten den Ball immer wieder torgefährlich nach vorn. Jakob im Tor hielt weiterhin, was geboten wurde. Die beste Turnierleistung zeigte die Zweite im Spiel gegen Fortuna Babelsberg. Mit Pascal im Tor, Marvin, Tom R. und Maurice vorn und Tom B. und Juli hinten belohnten sie sich am Ende mit einem verdienten 1:0 und die Chance, im letzten Spiel in die Medaillenplätze vorzurücken. Doch nun warteten die Freunde und Brüder aus der eigenen Mannschaft auf sie. Green Devils 1 gegen 2 blieb erstaunlich lange auf Augenhöhe und wurde letztlich durch einen clever postierten Lukas mit zwei Toren entschieden. So verteilten sich am Ende die Erste auf den Platz 2 und die Zweite auf Platz 4 mit nur geringem Unterschied. Als beste Spieler der Mannschaften wurden Lukas und Juli gewählt und durften mit den Topspieler aus Seddin, Töplitz, Babelsberg und Michendorf gegen die Trainer spielen. Mit Unterstützung aller Spieler überrannten sie am Ende quasi die Trainer und gewannen das Spiel mit 2:1. Wir erlebten tolle Tore, schöne Torraumszenen, Fairplay und Abwehrkämpfe und bedanken uns bei den Gästen, den Helfern aus den Reihen der Eltern und den beiden Schiris Maik und Adrian für ein schönes Turnier zu Hause.

 

Drucken E-Mail