Sieg beim Detlef Freyer Cup in Werder

Damit hat wohl keiner gerechnet ... Am 6.1. waren die Green Devils der E-Jugend vom Caputher SV in Werder zum Hallenturnier eingeladen. Wir erwischten die vermeintlich stärkere Gruppe mit dem Gastgeber Werder, Schönwalder SV und den Fußballern aus Dalgow. Aber anderes als sonst waren wir ab dem ersten Spiel hellwach und beherrschten durch eine kämpferische Einstellung unsere Gegner. So fegten wir überraschend den Gastgeber im Eröffnungsspiel mit 3:0 aus der eigenen Halle. Die tolle Sporthalle am Ernst-Häckel-Gymnasium forderte von unseren Jungs ungewohnt lange Laufwege und auch unsere Torwartin Kathi musste im großen 5x2 Tor alles rausholen. Auch das zweite Spiel gegen Schönwalde gewannen wir letztlich verdient durch einen Distanzschuss von Kapitän Frits mit 3:2. So konnten wir schon fast entspannt im letzten Gruppespiel gegen Dalgow antreten, wollten uns aber natürlich die besten Chancen für das Halbfinale sichern. Auch in diesem Spiel faszinierte uns Trainer der unermüdliche Matteo, der mit fast unerschöpflicher Energie am Ende des Turniers unser bester Torschütze war. Wir besiegten auch diesen Gruppengegner mit 2:1 und forderten so im Halbfinale Lok Potsdam heraus, die in ihrer Gruppe sehr ansehnliche Spiele spielten und sehr viele Tore schossen. Als wir auch diese nach einem packenden Spiel und schönen Toren von Felix (nach Vorbereitung durch Dominic) und Matteo besiegten stand die Tür für das Finale offen. Hier gingen aber die Potsdamer Kickers als klare Favoriten ins Rennen. Doch diese waren vermutlich ebenso wie wir von unserer Mannschaft, ihrem Teamgeist und dem Siegeswillen überrascht. Wir gingen 2 Mal in Führung. Auch hier war stets Matteo beteiligt. Und dann waren es vor allem Jasper, Felix, Frits und Leon die hinten den Angreifern aus Potsdam das Leben schwermachten. Emil als Joker behauptete fast jeden Ball und brachte wunderbare Pässe in die Spitze. Kathi strahlte eine unheimliche Souveränität aus, hielt – was zu halten war – und bot sich als mitspielende Torwartin sehr gut an. Bei einer Rettungsaktion landete 47 Sekunden vor Schluss der Ball zum 2:2 in unserem Netz. Kurzer Schock, den die Mannschaft aber auch sehr gut verarbeitete. Nun musste das 9-Meterschießen entscheiden. Frits hatte ein wenig Glück aber Leon als auch Felix zeigten im ersten Durchgang Nerven. Doch auch unsere Gegner waren ebenso glücklos oder scheiterten am Torwart oder der Zielgenauigkeit. Im entscheidenden Durchgang hielt Kathi den Schuss des Potsdamer Kickers und Leon schmetterte das Leder ins Netz. Der Jubel bei den Spielern, den Eltern und uns Trainern war riesig. Ein Geschenk der Mannschaft und der Eltern an uns Trainern vor der Siegerehrung rundete diesen tollen Abend ab. Kathi wurde sogar noch von allen Trainern als bester Torhüterin ausgewählt und dann wurde gefeiert!

Green Devils – Wir sind stolz auf Euch! Das war einfach Klasse!

     

Drucken E-Mail